News

Freundschaftstreffen der „Alt-70er“des IGM vom 26.-28.8.2016 in Aachen

Sicher haben am IGM immer gute persönliche Beziehungen zwischen den Mitarbeitern bestanden, besonders eng und freundschaftlich aber vielleicht im Zeitraum der 70er und frühen 80er Jahre. Das lag wohl vor allem daran, dass in dieser Zeit zufällig besonders viele Mitarbeiter schon verheiratet waren und Kinder hatten, sodass auch privat viel gemeinsam unternommen wurde. Das führte zu engen Familienfreundschaften, die nun schon über 40 Jahre bis heute Bestand haben. So entstand in diesem Kreis der Wunsch, wieder einmal in Aachen zusammen zu kommen, um voneinander zu hören, wie es einem so ergangen ist in all den Jahren und um über alte Zeiten zu plaudern.


Leider ließen sich nicht alle Terminzwänge auflösen, sodass letztlich nicht jeder dabei sein konnte, der auch gerne gekommen wäre, aber immerhin ca. 10 ehemalige WMs – damals nur Männer – und deren Frauen fanden sich – teilweise mit weiter Anreise – am Fr., 26.8. bei herrlichstem Sommerwetter zu einem Auftaktpicknick auf dem Lousberg ein. Ein gemeinsamer Spaziergang vom Lousberg zum Pont- und Hochschulviertel führte dann in den lauschigen Biergarten an der Barbarossa-Mauer, wo ein gemütlicher Abend ein spätes Ende fand. Das „Highlight“ des Samstags bot eine Spezialführung auf die Türme des Rathauses, deren Rekonstruktion Ende der 70er Jahre wir damals von den Institutsräumen im 6. Stock des Sammelbaus aus mit lebhafter Anteilnahme verfolgt haben. Nach einer Mittagspause im traditionsreichen Postwagen und einer Inforunde über das neue Campusgelände erwartete uns Prof. Corves mit einigen Mitarbeitern – denen für diesen samstäglichen „Sondereinsatz“ hier noch einmal herzlich gedankt sei – zu einer interessanten Präsentation derzeitiger Tätigkeitsschwerpunkte. Neben vielem Neuen entdeckten die Gäste dabei aber auch noch das eine oder andere Erinnerungsobjekt aus ihrer eigenen Zeit am Institut. Ein schöner Abend im traditionsreichen Gasthaus Entepfuhl, zu dem sich auch Prof. Dittrich und Prof. Corves mit ihren Gattinnen dazu gesellten, beschloss diesen erlebnisreichen Tag und nach einem ausgedehnten gemeinsamen Frühstück am Sonntag im Elisengarten waren dann wohl auch die meisten alten und neuen Geschichten erzählt. Aber man war sich auch einig, dass dies nicht das letzte Freundschaftstreffen der „Alt-70er“ des IGM gewesen sein soll!

 

 

 

 

 

<- Back to: home page